Varadero Kuba • der Online-Guide für Reise und Urlaub

Für deinen nächsten Urlaub planst du eine Reise nach Varadero in Kuba? Dann bist du hier genau richtig. Ich helfe dir bei der Auswahl eines passenden Hotels für deine Pauschalreise und bei der Buchung eines Mietwagens. Hier erfährst du, welche Ausflüge und Sehenswürdigkeiten lohnenswert sind. Empfehle Bars und Restaurants in Varadero und sage dir wo am Abend und in der Nacht was los ist. Mit meinen Tipps und Tricks ersparst du dir übliche Ärgernisse und Probleme und erlebst einen erholsamen Urlaub in Varadero.

Achtung: Ab dem 16.10.2020 ist es wieder möglich nach Varadero zu reisen. Ab 31.10.2020 fliegt auch Condor wieder nach Varadero. Vorerst dreimal in der Woche.

Mit den folgenden Buttons kommst du schnell zu den einzelnen Seiten. Stehst du noch am Anfang deiner Planung für die Reise nach Varadero in Kuba? Dann findest du das Wichtigste für deine Reise im Anschluss. 

Diese Seite enthält Werbung unter anderem Affiliate-Links. Diese kennzeichne ich mit einem “*”. Ein Klick darauf und du wirst zum genannten Angebot weitergeleitet. Kosten entstehen dabei für dich nicht, die Preise auf den Webseiten sind auch nicht höher. Erwirbst du nach dem Klick ein Produkt auf der verlinkten Seite erhalte ich eine Provision vom Anbieter. 

Ich verlinke nur Angebote die mich selbst überzeugen. Damit finanziere ich diese Webseite und halte sie für dich kostenfrei.

Kuba - Wie ist der Strand von Varadero?

Varadero, auf der Halbinsel Hicacos, ist das beliebteste Strandressort Kubas. Der breite und feine Sandstrand erstreckt sich über 22 Kilometer.

Die großen Hotels besitzen alle einen eigenen Strandabschnitt und sorgen dort für Sauberkeit. Trotzdem ist dieser öffentlich zugänglich, sodass einem romantischen Spaziergang am Strand nichts entgegensteht.

Ein breiter Sandstrand mit Palmen. Junge und alte Menschen genießen die letzten Sonnenstrahlen am Meer in Varadero.
Einfach paradiesisch in Varadero ist der lange und breite Sandstrand mit Palmen.

Das flache, türkisblaue Wasser eignet sich ganzjährig für einen Badeurlaub. Taucher und Schnorchler finden direkt vom Strand wenig sehenswertes. Per Boot erreicht ihr aber einige sehr schöne Tauchstellen mit einer bunten Unterwasserwelt. 

Unweit von Vardero lockt der “Playa Coral” (Korallenstrand), dieser bietet Schnorchlern jeden Alters ein tolles Erlebnis direkt in Strandnähe.
 
Die langgezogene Halbinsel Hicacos ist wenige Hundert Meter breit. Dadurch ist es in Varadero nie weit von eurer Unterkunft bis zum Strand.

Wie ist das Wetter in Varadero?

Die Lufttemperaturen sind ganzjährig angenehm. Normal liegen diese zwischen 24 °C und 34 °C. In den Wintermonaten gibt es ab und zu Kaltfronten dann fallen die Tempraturen bis zu 10 °C. Aber selbst im Januar und Februar der kältesten Zeit des Jahres sinken sie in der Nacht nicht unter 10 °C und liegenim Tagesdurchschnitt bei etwa 22 °C. Im Juli und August den heißesten Monaten des Jahres erreicht das Thermometer schonmal 39 °C im Schatten.

Ist es tagsüber sehr heiß, kommt es häufig am Nachmittag zu kurzen und heftigen Sturzregen. In der warmen Regenzeit von Mai bis November sorgen diese fast täglich für eine angenehme Abkühlung. Mai, Juni, September und Oktober sind in Varadero sehr regenreich. Im Juli und August regnet es nicht ganz so viel. In der Trockenzeit in Kuba von Dezember bis April regnet es deutlich weniger. Den geringsten Niederschlag gibt es in Varadero gewöhnlich im März.

 

Blauer Oldtimer in Kuba ist trotz starkem Regen unterwegs.
In der Regenzeit gibt es fast täglich einen starken Regenguss am Nachmittag. Dieser dauert oft nur kurz und ist dann nach einer Stunde wieder vorbei.

In der Regenzeit bilden sich in der Karibik Hurrikans. Diese großen Wirbelstürme bilden sich nicht über Nacht und lassen sich gut vorhersagen. Starke Hurrikans gibt es besonders häufig zwischen September und November. Die Insel betrifft es selten komplett. Im Durchschnitt aller zwei Jahre erreicht ein starker Hurrikan Kuba. Die Kubaner sind gut auf Hurrikans vorbereitet.

Oft gibt es für diese Reisezeit besonders günstige Angebote. Es kann zu dieser Zeit aber zu kurzfristigen Absagen oder Änderungen der Reise kommen.

Varadero liegt an der Floridastraße zwischen Golf von Mexiko und dem Atlantischen Ozean. Dank dem Golfstrom liegen die Wassertemperaturen ganzjährig zwischen 24 °C und 28 °C.

Menschen baden im stets warmen Wasser bei Varadero.
Die Wassertemperaturen in Varadero sind stets angenehm.

Wann ist die beste Reisezeit für Varadero und Kuba?

Hochsaison ist zwischen Weihnachten und Ostern. Die beste Reisezeit für den Urlaub in Varadero ist März und April. Zu dieser Zeit sind die Temperaturen sehr angenehm. Es gibt weder Hurrikans noch starke Kaltfronten, zudem regnet es selten. Nicht unwichtig nach dem Urlaub startest du mit einer tollen Bräune in die deutsche Freiluftsaison.

Kuba? Warum nach Varadero?

Varadero in Kuba ist ein typisches Strandressort. Es bietet für Badeurlauber vergleichbare Bedingungen wie Cancún in Mexiko und Punta Cana in der Dominikanischen Republik. Auch die Flugzeit mit etwa zehn Stunden unterscheidet sich wenig zu den beiden anderen amerikanischen Reisezielen.

Einzigartig in Varadero ist der über 21 Kilometer lange Sandstrand, der frei zugänglich ist. Er eignet sich Ideal für romantische Strandspaziergänge im Sonnenuntergang. Das Wasser ist flach. Selbst 70 Meter vom Ufer entfernt, betragen die Wassertiefen oft weniger als zwei Meter.

Kuba ist die größte und vielfältigste Insel der Karibik. Die Provinz Matanzas in der Varadero liegt, ist die zweitgrößte Kubas. Dich erwartet eine überaus spannende Geschichte, reichhaltige Kultur und eine beeindruckende Landschaft mit vielen endemischen Arten.

Eine Eule sitzt auf einem Baum im Naturschutzgebiet der Zapata Halbinsel.
In Kuba findet ihr eine beeindruckende Vogelwelt. Im Naturschutzgebiet der Zapata Halbinsel kannst du diese bei geführten Touren besonders gut erleben.

Zwei wichtige Naturschutzgebiete Kubas befinden sich in der Provinz Matanzas. Im Süden auf der Zapata-Halbinsel und direkt in Varadero.

Kuba ist ein sicheres Reiseland, Gewaltverbrechen extrem selten. Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern Amerikas kannst du ohne Weiteres die Hotelanlage verlassen und Land und Leute erleben.

Besonders die offenen und lebenslustigen Kubaner sind für viele Reisende das Highlight einer Reise nach Varadero und Kuba. Mitreißende Musik lädt allerorts zu einem zwanglosen Tanz ein und die vielfältige Kultur der Karibikinsel bereichert jeden Urlaub.

Dabei besuchen nur etwa 1-Million Urlauber jährlich Varadero. Im Vergleich dazu drängeln sich in Cancún über 6-Millionen Besucher in die dort überwiegend hässlichen Hotelbunker. Nach Punta Cana kommen etwa 2,4-Millionen Touristen pro Jahr.

Warum sind es nur wenige Besucher in Varadero? Die Regierung der Vereinigten Staaten verbietet ihren Bürgern touristische Reisen nach Kuba. Allerdings stellen diese mit Abstand die meisten Urlauber bei den anderen beiden Reisezielen.

Dadurch hast du Ruhe in deinem Urlaub. Überfüllte Strände wie an der Ostsee oder am Mittelmeer findest du in Kuba selbst in Vardero nicht. Abseits des Touristenressorts bietet die Insel zudem unzählige kleine Buchten und einsame Strände.

Sehenswürdigkeiten in Varadero und Ausflüge in Kuba

Varadero entwickelte sich Anfang des 20. Jahrhunderts von einem kleinen Fischerdorf zu einem Urlaubshotspot der amerikanischen High-Society. Zwar gibt es in Varadero nicht viel zu sehen, aber West-Kuba ist berühmt für reichhaltige Kultur, einzigartige Natur und vielfältige Geschichte.

Die kleine Steinkirche Santa Elvira in Varadero
Im Ortskern von Varadero steht die kleine und eher unscheinbare Kirche Santa Elvira. Sie ist ein beliebtes romantisches Fotomotiv für Paare, die in Varadero heiraten oder die Flitterwochen verbringen.

Varadero eignet sich deswegen auch für dich, wenn du neben dem Strand noch etwas erleben willst. Denn die bekannten Sehenswürdigkeiten in West- und Zentral-Kuba sind innerhalb eines Tages per Ausflug erreichbar.

Havanna die Hauptstadt Kubas liegt nur 130 km von Varadero entfernt. Während deines Urlaubs solltest du zumindest einmal die Hauptstadt besuchen. Durch die zum Weltkulturerbe zählende Altstadt bummeln und eine Stadtrundfahrt mit einem Oldtimer genießen. Havanna bietet sich aber auch für einen längeren Aufenthalt an.

 

Blick auf den alten Platz (Plaza Vieja) in Havanna mit restaurierten Gebäuden aus der Kolonialzeit.
Auf dem alten Platz (Plaza Vieja) in Havanna kannst du gut einen Stadtrundgang ausklingen lassen. Denn am Platz gibt es eine Bar mit Mikrobrauerei.

Die berühmte Schweinebucht und das französische geprägte Cienfuegos eignen sich gut für einen Tagesausflug. Auch die durch Che Guevara und die kubanische Revolution bekannt gewordene Stadt Santa Clara, lässt sich so gut erkunden.

Entspannen und baden an der Schweinebucht auf der Zapata Halbinsel in Kuba
An den Stränden der Schweinebucht entspannen heute Urlauber aus aller Welt. 1961 fand hier eine weltberühmte aber schnell gescheiterte Invasion von US-finanzierten Söldnern statt.

Die traditionsreiche Kolonialstadt Trinidad und das Tabak- und Naturparadies Viñales besuchst du besser während eines mehrtägigen Ausfluges. Denn bei einem Tagesausflug zu diesen beiden Highlights bist du sehr lang unterwegs und hast nur wenig Zeit vor Ort. Dabei gibt es in beiden Orten sehr viel zu entdecken.

Zigarrendrehen gezeigt vom Profi, ein Besuch bei Robaina der besten Tabakfarm der Welt.
Einmal dem Profi über die Schulter schauen. Unweit vom Viñales-Tal kannst du die Robaina Farm besuchen. Auf der besten Tabakplantage der Welt erfährst du alles über Tabak, von der Aussaat bis zur fertigen Zigarre.

Für alle diese Ziele kannst du in den Hotels in Varadero Ausflüge buchen. Alternativ ist es aber kein Problem die Orte individuell, zum Beispiel mit einem Mietwagen, zu erkunden.

Nach Varadero per Flugzeug, Bus und Auto

Flughäfen

Von Deutschland aus erreichst du Varadero leicht und günstig über den internationalen Flughafen “Juan Gualberto Gómez” (VRA). Dieser liegt 24 Kilometer von der Halbinsel Hicacos entfernt, wo sich das Urlaubsparadies Varadero befindet.

Eine Taxifahrt vom Flughafen zum Hotel kostet zwischen 20 und 25 CUC.

Alle Autovermietungen haben eine Filiale am Flughafen, wo du nach der Ankunft einen Mietwagen abholen kannst. Es gibt nur wenige Mietwagen in Kuba, du solltest diese stets im Voraus buchen. Empfehlenswert ist der deutsche Anbieter TuiCars*.

Neben dem Flughafen in Varadero gibt es Direktflüge zu den Flughäfen in Havanna (HAV) und Santa Clara (SNU). Der Flughafen in Havanna liegt 150 Kilometer von Varadero entfernt. 230 Kilometer ist es bis zum Flughafen in Santa Clara.

Fernbus

Varadero erreichst du einfach mit den Fernbussen von Víazul. Diese fahren in alle kubanischen Provinzen. Mehrmals am Tag gibt es Verbindungen nach Havanna. Ebenfalls fahren Busse nach Cienfuegos und Trinidad. Diese fahren entweder über Playa Larga und Playa Girón oder über Santa Clara.

Täglich fährt ein Bus nach Santiago de Cuba. Dieser hält auch in Santa Clara, Ciego de Ávila, Camaguey, Las Tunas, Holguín und Bayamo. Eine Direktverbindung ins Viñales-Tal gibt es derzeit nicht, ein Umstieg in Havanna ist notwendig.

Routenempfehlung für Selbstfahrer

Fährst du per Mietwagen von Varadero nach Havanna, dann nutze die Küstenstraße “Via Blanca” über Matanzas. Diese ist in einem deutlich besseren Zustand als die etwas kürzere “Carretera Central”.

Etwa sechs Kilometer nach verlassen der Halbinsel Hicacos, musst du zwei CUC an einer Mautstelle bezahlen.

Erst fährst du wie oben beschrieben nach Havanna. Von dort geht es weiter nach Pinar del Río. Es gibt viele Wege durch Havanna, am Besten fährst du am Malecón entlang in den Stadtteil Playa. Kurz vor der Marina Hemingway solltest du einen Halt einplanen und das bunte Fusterlandia besuchen. Von dort fährst du weiter bis zum Playa Baracoa und von dort auf die Autobahn 4 in Richtung Pinar del Río. Dort angekommen, geht es über die Landstraße weiter nach Viñales.

Die Küstenstraße von Havanna nach Viñales solltest du, als Autofahrer, nicht nutzen, denn du wirst deutlich länger unterwegs sein. Für Fahrradfahrer ist es eine wenig befahrene und landschaftlich beeindruckende Strecke.

Los geht es von Varadero über Cárdenas, Coliseo und Jovellanos nach Jagüey Grande. Diese gut ausgebaute Strecke nutzen auch die Tour-Busse zur Zapata Halbinsel. Mit deinem Mietwagen fährst du von dort über die Autobahn 1 nach Santa Clara.

Im deutlich schlechteren Zustand befindet sich die „Carretera Central“, welche von Matanzas über Jovellanos nach Santa Clara  führt. Diese solltest du nur fahren, wenn dein Mietauto eine große Bodenfreiheit besitzt. Denn in Santa Domingo gibt es ein kurzes Stück unbefestigte Straße.

Erst geht es wie oben beschrieben nach Jagüey Grande. Von dort gibt es zwei Wege. 

Entweder fährst du direkt über die Autobahn 1 und den Circuito Sur über Yaguaramas nach Cienfuegos oder du machst einen Umweg auf die Zapata Halbinsel. Dort fährst du von Playa Larga an der bekannten Schweinebucht nach Playa Girón und von dort nach Yaguaramas.

Beachte: Der Circuito Sur führt bei Google Maps und älteren Karten noch über Rodas. Seit 2016 geht es aber auf einer neuen Straße von Yaguaramas direkt nach Cienfuegos.

Trinidad ist eines der beliebtesten Reiseziele in Kuba und nur für einen Tagesausflug eigentlich zu schade. Nimm dir mehr Zeit und plane eine oder mehrere Übernachtungen ein. Von Varadero nach Trinidad fährst du am besten über Cienfuegos. Von dort geht es am schnellsten über den Circuito Sur an der Küste entlang.

Hast du einen Mietwagen mit starkem Motor und großer Bodenfreiheit kannst du über die Berge fahren. Dies dauert zwar deutlich länger. Dafür liegt auf halber Strecke zwischen Cienfuegos und Trinidad “El Nicho”, der schönste Wasserfall Kubas.

Anstatt von der Autobahn 1 nach Cienfuegos abzubiegen, kannst du weiter auf dieser Straße bleiben. Dann ist allerdings ein kleiner Umweg nach Santa Clara notwendig. Denn die Autobahn hat in dieser Richtung keine Abfahrt auf die Landstraße zwischen Santa Clara und Manicaragua. Von dort geht die Fahrt über Condado am “Torre de Manaca Iznaga” vorbei nach Trinidad. Dieser Weg ist deutlich länger als die Strecke über Cienfuegos. Aber du kannst, auf deinem Weg nach Trinidad, die durch die kubanische Revolution weltbekannte Stadt besuchen.

Kuba - Hotel oder Ferienwohnung in Varadero?

In Varadero gibt es derzeit über 50 Hotels. Allein zehn davon betreibt die spanische Hotelkette Meliã, sechs weitere Hotels betreibt das ebenfalls in Spanien sitzende Iberostar.

Nur wenige Hotels in Varadero entsprechen den Ansprüchen deutscher Reisender. Oft mangelt es im Hotel an der Hygiene und die Einrichtung der Zimmer ist veraltet.  Auch stimmen beim Essen selten Qualität und Auswahl, trotz der häufig sehr hohen Zimmerpreisen. 

Besonders beliebt bei deutschen Urlaubern das 5-Sterne-Hotel Iberostar Selection Varadero und die 4-Sterne-Hotels Blau Varadero und Sol Palmeras Varadero. Doch taugen diese Hotels und wo gibt es günstige Angebote? Das erfährst du in meiner Übersicht zu den besten Hotels in Varadero.

Deutsche Staatsbürger benötigen für eine Reise nach Kuba ein Visum. Für Urlaubsreisen gibt es dieses in der einfachen Form der Touristenkarte Kuba.

Zudem benötigst du einen Reisepass. Dieser läuft nach einer bestimmten Zeit ab. Bei der Einreise muss er noch mindestens sechs Monate gültig sein. 

Ebenfalls notwendig ist ein Nachweis über eine in Kuba gültige Auslands-Krankenversicherung.

Zuletzt benötigst du noch ein vorweisbares Rückflugticket oder Weiterflugticket

Hier findest du mehr Informationen zu den notwendigen Reisedokumenten für Kuba.

Urlauber brauchen für Kuba keine Impfungen. Mit einer Ausnahme: Reist du aus einem Gelbfieber-Risikogebiet in Kuba ein, benötigst du einen Nachweis über eine erfolgte Gelbfieber-Impfung.

Auch wenn du keine weiteren Impfungen benötigst, solltest du bei deinen Hausarzt die Reise ansprechen und deinen Impfschutz prüfen. 

Schütze dich gegen folgende Krankheiten:

  • Tetanus
  • Hepatitis A und B
  • Typhus

Zusätzlich ist eine Impfung gegen Tollwut gut, wenn du einen längeren Aufenthalt planst oder in ländliche Gebiete reist.

Viele Krankenkassen erstatten auf Anfrage diese Impfungen.

Lass dich rechtzeitig vor dem Urlaub impfen und verschiebe es nicht auf den letzten Augenblick. Für einige Wochen nach der Impfung reagierst du empfindlicher auf Sonnenlicht. Auch andere mögliche Nebenwirkungen versauen dir dann den ganzen Urlaub.

In Kuba bezahlst du überwiegend mit Bargeld. Nur an wenigen Stellen kannst du mit Kreditkarte bezahlen. Aber in vielen großen Hotels und einigen Geschäften ist es möglich.

In Kuba gibt es zwei Währungen den Peso Convertible (CUC) und den Peso Cubano (CUP). Der Kurs des Peso Convertible ist 1:1 an den US-Dollar gebunden. Beim Tausch behalten Banken und Wechselstuben dann noch etwa drei Prozent ein.

Beim Bartausch von US-Dollar zahlst du allerdings eine weitere Gebühr in Höhe von zehn Prozent. Im Gegensatz zu vielen anderen karibischen Inseln solltest du deshalb in Kuba nicht mit US-Dollar bezahlen.

In Varadero kannst du fast überall Euro verwenden. Du bezahlst dann den Rechnungspreis 1:1 in Euro. Ungern nehmen die Kubaner Euro-Münzen, weil die Wechselstuben nur Scheine tauschen. Du solltest daher zumindest einen kleinen Betrag für Trinkgelder in die Landeswährung CUC wechseln.

Bei meinen Tipps und Tricks erfährst du mehr, wie du die zwei Währungen verwendest.

In Kuba werden Kreditkarten von US-Geldinstituten nicht akzeptiert. Dies gilt auch für die Karten von einigen deutschen Banken, die sich in US-Besitz befinden.

Informiere dich daher vor deiner Reise, ob du deine Kreditkarte in Kuba verwenden kannst.

Viele Banken verlangen hohe Gebühren, wenn du deine Karte außerhalb von Europa einsetzt. Deswegen nutze ich in Kuba die gebührenfreie Genialcard von Hanseatic*. Hier erfährst du mehr zur Verwendung einer Kreditkarte in Kuba.

Diese Website ist seit April 2020 online. Noch gibt es nur wenige Inhalte, nach und nach stelle ich dir mehr zur Verfügung.